Freitag, 21. Februar 2014

Die Dynamind-Methode

Die Dynamind Technik ist eine einfache, schnelle und wirkungsvolle Heilungsmethode, die auf einer besonderen Zusammensetzung von Gesten, Wörtern, Berührung und Atmen beruht. Sie ist einfach anzuwenden und viele Probleme können innerhalb kürzester Zeit reguliert werden.
Serge Kahili King, der diese Methode entwickelt und über viele Jahre getestet hat, bediente sich dabei verschiedener wirksamer Techniken aus der hawaiischen Tradition. Die Technik kann bei den unterschiedlichsten Beschwerden, sowohl körperlicher, wie auch geistiger und emotionaler Natur, angewandt werden. Da Heilung jedoch etwas ist, das immer aus uns selber entsteht, muss uns klar sein, dass die Dynamind-Technik selbst nicht heilen, jedoch Körper und Geist veranlassen kann, alle verfügbaren Selbstheilungskräfte zu aktivieren.
Sie lässt sich auch mit schulmedizinischen oder alternativen Heilverfahren gut kombinieren. Ihre Wirksamkeit wurde mittlerweile von vielen Therapeuten bestätigt.Wenn du mehr darüber wissen möchtest, empfehle ich dir das Buch "Die Dynamind Technik" von Serge Kahili King. Wenn dir diese Informationen hier genügen, dann schlage ich dir vor... versuch es einfach!




Wähle ein körperliches, emotionales oder psychisches Problem, das du bearbeiten möchtest.
Eruiere zuerst die Stärke deines Problems auf einer Skala von 0 - 10. Zum Beispiel: "Meine Kopfschmerzen belasten mich mit einer Stärke von 8."

  1. Lege deine Hände vor dir so aneinander, dass die Daumen und Zeigefinger ein Dreieck bilden, und sich auch alle anderen Finger berühren.
  2. Sage (leise oder laut) zu dir selbst: 
"Ich habe ein Problem mit.........(definiere kurz und klar dein Problem)....."
"Ich habe ein Problem mit ....... und das kann sich ändern"
"Ich habe ein Problem mit ..... und dieses Problem wird jetzt verschwinden"
     3. Dann klopfe jeweils sieben Mal mit zwei oder drei Fingern einer Hand
- auf dein Brustbein
- auf die Flächen zwischen dem Daumen und dem Zeigefinger jeder Hand
- auf den etwas vorstehenden Wirbelknochen an der Basis deines Genicks
     4. Atme nun tief ein und konzentriere sich dabei auf den Scheitelpunkt auf deinem Kopf.
         Atme dann tief aus und konzentriere dich dabei auf alle deine Zehen.

     5. Nun sage erneut laut, wie stark dich das Problem (von 0-10) noch belastet.


Wiederhole die Übungen beliebig oft, bis die Probleme verschwunden sind. Mach aber immer eine Pause zwischen den Runden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten