Samstag, 27. April 2013

Meditation zur Dankbarkeit

                                                             


Schließe deine Augen...

und atme…
atme ruhig und entspannt.
Sorge dafür, dass du bequem liegst…
erlaube deinem Köper…
und deinem Geist…
zur Ruhe zu kommen…
Alle Reste von Anspannung atme aus.
Alles Belastende…
alles Destruktive…
alles, was für dich nutzlos ist…
atme nun einfach aus.
Atme dich mit jedem Atemzug tiefer in die Entspannung.
Dein Kopf ist leicht…
und frei von unnötigen Gedanken.
Was bleibt, sind Frieden…
Freude…
und Dankbarkeit.

Ich bin dankbar…
für jeden einzelnen Tag meines Lebens…
für das Licht, das mich umgibt und meinen Weg erhellt…
für Erfahrungen, die mich lehren…
und meine Entwicklung fördern.
Für Erfolge, die mein Selbstvertrauen stärken…
und für die Fähigkeit, aus Misserfolgen zu lernen.
Für den Sieg, der mich vorwärts bringt…
und für die Niederlage, die mich den aufrechten Gang lehrt…
für die Kraft, nach Zeiten der Mutlosigkeit
immer wieder aufzustehen und „ja“ zu sagen…
für meine Sinne, über die ich die Welt erfahre…
für Gespräche, die mich bereichern…
und für die Einsicht, mir selbst zu begegnen…
für Liebe und Zuneigung, die mir täglich geschenkt werden…
für Empathie und Verstehen,
die zu lernen ich immer wieder aufgefordert bin...
und für das Verständnis, das mir begegnet…
dafür, dass ich Geborgenheit und Vertrauen erleben darf…
für Lachen und Fröhlichkeit…
für die Gemeinschaft, die mir Halt gibt…
und für die Einsamkeit, in der ich mich selbst entdecke…
für die Fähigkeit des Staunens und der Begeisterung…
für die  verschwenderische Fülle und den Überfluss in der Natur…
Für die junge, unbändige Kraft des Frühlings…
wenn die Knospen und Keime dem Licht entgegendrängen…
für das goldene Strahlen der Sommertage…
die Farbenpracht und Üppigkeit des Herbstes…
und die dämmrige Ruhe des Winters.
Für die Zeit der Geselligkeit…
und die Zeit des Rückzugs.
Für die Stabilität, die mir Sicherheit gibt…
und den Wandel, der mich auf neue Wege führt…
für Ruhe und Entspannung…
für Sturm und Stille…
für Freude und Glück…
Für all das möchte ich danken!
«
Danke für jeden Menschen, der mich ein Stück auf meinem Weg begleitet…
für meine Eltern, die mein Aufwachsen sorgsam behütet
und mich geleitet und geführt haben…
für meine Familie, deren Arme immer für mich offen sind…
danke für meine Freunde, die mein Leben bereichern…
und für meine Feinde, die mich Akzeptanz, Nachsicht und Vergebung lehren.
Danke für die Menschen, deren Trost mich aufrichtet…
mit denen ich gemeinsam lachen kann…
und die mir ihr Vertrauen schenken.
Ich bin dankbar für den Frieden in meinem Land…
ich bin dankbar, für die Freiheit,
 in der ich leben und mich entwickeln darf…
ich bin dankbar für meinen Körper…
und für seine Kraft, sich immer wieder selbst zu heilen.
Ich bin dankbar, auf diesem wunderbaren Planeten zu leben.
Ich bin dankbar, genügend zu essen zu haben…
und einen Ort zum Wohnen.
Ich bin dankbar für meine Fähigkeit zu Mitgefühl,
Freundlichkeit und Toleranz.
Ich bin dankbar für Sonnenschein und Regen…
denn beide dienen dem Wachsen, Blühen und Reifen.
Ich bin dankbar für die Möglichkeit,
zu jedem Zeitpunkt neu zu entscheiden.
Danke für jeden Morgen, an dem ich erwache…
und mir der unzähligen Wege,
die ich beschreiten kann, bewusst bin…
und der unzähligen Möglichkeiten,
die mir offenstehen.
Danke für jeden Augenblick meines Seins.
Ich bin allen Wesen dankbar,
die meinen Weg mit dem Licht des Friedens erleuchten.
Möge das Leben hier auf Erden  frei von Angst, Hass und Feindschaft sein.
Mögen alle Wesen…
ob groß oder klein…
ob stark oder schwach…
ob sichtbar oder unsichtbar…
ob geboren oder ungeboren…
glücklich und ihre Herzen von Freude erfüllt sein.
Dafür danke ich.

Komm mit deiner Aufmerksamkeit nun wieder hierher zurück…
beginne wieder, dich zu bewegen…
strecke deine Arme und Beine durch…
mach einen tiefen Atemzug…
und öffne langsam wieder deine Augen.




Diese und ähnliche Meditationen findest du in dem Buch 

"Flügel der Fantasie"


Keine Kommentare:

Kommentar posten